Das Double und der zweifache Vize…

Was war das für ein Wochenende.Borusseum_Dortmund_2012-04-04 11-39-47

Samstagabend, 19:30Uhr. Ich mache mich mit meinem großen Sohn auf den Weg zur Schützenhalle in Wennemen. Public Viewing steht auf dem Programm, denn in Berlin findet das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund statt. Und da das Berliner Stadion dann doch etwas zu weit entfernt liegt und die Karten für das Spiel kaum zu bekommen waren, beließen wir es auf eine kleine Runde Public Viewing in der nahegelegenen Schützenhalle im Nachbarort. Veranstaltet wurde das Rudelgucken vom Bayern München Fanclub und so waren auch entsprechend viele Bayernfans anzutreffen. Der Eintritt war frei und nachdem wir uns mit ein paar Biermarken und den ersten Getränken eingedeckt hatten, ging es schon so langsam los.

Das frühe Tor für Dortmund führte zu einer gewissen Unruhe in den Kreisen der Bayern-Fans. Damit hatten sie wohl nicht gerechnet. Als dann aber Robben den folgenden Elfmeter schießen sollte, waren sie ganz aus dem Häuschen. Als der Ball dann im Tor war, war die Welt sie wieder in Ordnung. Ihr Robben hat dem Weidenfäller dann doch gezeigt, wohin der Ball bei einem Elfmeter gehört.

 

Wer das Spiel gesehen hat weiß, dass der Bayern-Fan an sich nicht viel zu lachen hatte und so waren es in den 90 Minuten auch mehr die schwarz-gelben Fans, die für Stimmung sorgten und oft genug jubelnd durch die Halle rannten. Zur Halbzeitpause um 21:15Uhr, als es bereits 3:1 für Dortmund stand, war mein Tipp bereits ein 5:2 für Dortmund, was ich auch auf Twitter-  mitteilte. Dort erntete ich nur Kopfschütteln der Bayern-Fraktion und auch einige BVB-Anhänger empfahlen mir, etwas weniger der bayrischen Arroganz an den Tag zu legen. Mit Arroganz hatte mein Tipp aber nichts zu tun. Vielmehr mit dem Vertrauen in die Mannschaft des BVB und der Gewissheit, dass den Bayern in der zweite Hälfte noch so mancher Fehler unterlaufen sollte.

Und auch wenn es Lahm und Schweinsteiger völlig anders empfunden haben, die weitaus bessere Mannschaft kam schlicht und ergreifend aus Dortmund und hat verdient mit 5:2 gewonnen. Ich behielt also Recht und kurz nach dem Spiel fragte man mich schon, ob ich schon etwas über den Ausgang der Landtagswahlen am darauffolgenden Borusseum_Dortmund_2012-04-04 11-36-47Tag sagen könnte. 😉

Nach der Siegerehrung folgte in der Schützenhalle noch eine kleine Verlosung, bei der Jan die Glücksfee spielen durfte. Im Anschluss daran begaben wir uns wieder nach Hause, aber natürlich nicht ohne die BVB-Flagge zu schwenken. 🙂

Ein tolle Tag, ein tolles Fußballspiel und der Gewinn des ersten Doubles in der 103 jährigen Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund.
Für die Bayern war es ja auch ein Double – der zweifache Gewinn des zweiten Platzes.
Und am kommenden Samstag können sie sogar das Tripple holen. Drei Mal zweiter. Bayern, das neue Vizekusen.

 

Aber es ist, wie es ist:

Ein Schuss, kein Tor – die Bayern!

Veröffentlicht am 16. Mai 2012 in Sport und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Seit einem Jahr erfolglos gegen die Bayern. 3 Niederlagen, 2 glückliche Remis.

    Dortmund: Titel- und Chancenlos.

    Dortmund, der neue Double-Vize hahaha da waren Leverkusen 2002 und Bayern 2012 erfolgreicher!!! :-))

    Kein Schuss, kein Tor – tja, Dortmund halt, ne 🙂

  2. Es wäre ja auch sterbens langweilig, wenn immer nur der BVB oben stehen würde.
    Gerne dürfte aber auch mal ein anderer Verein gewinnen. Auf Dauer taugt das nichts, wenn nur Dortmund und München um die Meisterschaft spielen.

Kommentar verfassen