Meschedes neues Gesicht…

[Webcam der Stadt Meschede]Vor zwei Jahren, im August 2011, begann die Stadt Meschede damit, die Öffnung des „Hennedeckel“ intensiver zu betrachten und veranstaltete ein sog. Hennedeckelfest. Die geplante neue Verkehrsführung sollte getestet werden und der Winziger Platz wurde vorrübergehend zu einer einspurigen Einbahnstraße. Etliche Bäume wurden in Blumenkübeln zusammengetragen und entlang der Straße platziert. So recht wusste man nicht, was man damit nun anfangen sollte. Das alles wirkte doch recht fremd und es entstanden immer wieder kontroverse Diskussionen über das Für und Wider dieses städtischen Projekts. Vor allem die Frage der Kostenübernahme sorgte immer wieder für Zündstoff, denn es war klar, dass die Stadt trotz der Bezuschussung durch das überregionale Projekt „Regionale 2013″ einen nicht unerheblichen Teil selbst aufbringen muss.

Ich gebe zu, dass ich diesem Projekt auch lange Zeit eher skeptisch gegenüber stand, was nur in zweiter Linie mit den zusätzlichen Kosten zu tun hatte. Es lag sicher auch daran, dass ich mir trotz der veröffentlichten Zeichnungen und Pläne nicht richtige vorstellen konnte, wie es nach der Fertigstellung in der Innenstadt aussehen würde.

In der Zwischenzeit sind ziemlich genau zwei Jahre vergangen und die Henne fließt nun „oben ohne“ durch die Innenstadt. Die Bauarbeiten sind bis auf wenige kleine Ausnahmen abgeschlossen. Das Wasser dominiert nun das Geschehen und ich muss zugeben, dass meine damaligen Zweifel doch recht unbegründet waren. Vor allem am Abend ist die Henne mit der Lichtinstallation ein echter Hingucker. Und so lange die selbst ernannten Graffiti-Künstler und Vandalen ihre Arme und Beine still halten, wird sie es sicher bleiben.
Die nächtliche Henne nach ihrer ÖffnungDie nächtliche Henne nach ihrer Öffnung

Die Stadt zeigt ihr neues Gesicht und ja, der Gesichtschirurg hat eine gute Arbeit abgeliefert. Wenn sich jetzt noch das ein oder andere Lokal o. ä. rund um die geöffnete Henne ansiedeln würde und auch abends noch geöffnet bliebe, dann würde die Innenstadt auch sicher wieder lebhafter werden. Von der alten Karstadt-Immobilie möchte ich gar nicht erst anfangen, aber das Thema soll sich ja in den kommenden Monaten auch erledigt haben. Hier muss die Stadt nun am Ball bleiben, damit sich auch das Umfeld zügig zum Positiven entwickelt, denn hier gibt es noch einiges nachzuholen.

Eventuell sollten sich die Ordnungshüter dieser Stadt einmal die Mühe machen, den Verkehr auf dem neuen Innenstadtring etwas intensiver zu kontrollieren, damit nicht ständig dieselben tiefergelegten Asphaltfräsen im Minutentakt ihre Runden über den Winziger Platz drehen. Zumal die neue Verkehrsführung über die neue Johannesbrücke schon dazu einlädt nicht nur eine Runde um den Block zu drehen.

_________________________________________

Hier ein paar Links zum Thema „Henneöffnung“:

wissenwasserwandel.de (Projektseite und aktueller Stand der Dinge)
regionale.suedwestfalen.com (Daten und Fakten zum Projekt inkl. Finanzielles)
Videos zur Regionale 2013 in Meschede
Webcam Winziger Platz Nord
Webcam Winziger Platz Süd

Veröffentlicht am 10. September 2013 in Meschede und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen