Er trotzt Wind und Wetter…

20160325Ihm gebührt mein Respekt und meine Anerkennung. Und ich möchte diesen kleinen Blogpost diesem mir völlig unbekannten Radfahrer widmen, der Tag für Tag bei Wind und jedem Wetter und selbst bei den unmöglichsten Temperaturen früh morgens mit dem Rad unterwegs ist.

Wenn ich morgens gegen 5:30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit bin und ich mich dabei irgendwo zwischen Meschede und Brilon befinde, dann erkenne ich ihn schon von Weitem an seiner unverkennbaren Beleuchtung. Ein heller Scheinwerfer am Rad und einer am Helm. Das eine Licht ist relativ konstant und ruhig auf die Straße gerichtet und das andere bewegt sich im Takt der Tretbewegung hin und her. Je nach Uhrzeit habe ich ihn schon zwischen Meschede-Laer und Bestwig-Nuttlar auf der Bundesstraße 7 gesehen. Jeden Morgen, bei jeder Witterung und wirklich unabhängig davon, ob es im Sommer um diese Uhrzeit noch 20°C warm ist oder, wie heute, mit -8°C eigentlich schon für einen Spaziergang zu kalt ist. Dieser Mann trotzt allen äußeren Einflüssen und ist dabei nicht einmal langsam unterwegs. Er ist auf dem Radweg teilweise schneller, als die Autos neben ihm.

Ich kenne ihn nicht. Weiß nicht, woher er kommt oder wohin er fährt. Aber man kann die Uhr nach ihm stellen und ich weiß, je westlicher unser Treffpunkt ist, desto mehr sollte ich mich beeilen, um nicht zu spät im Büro anzukommen.

Ich ziehe meinen Hut vor ihm und auch allen anderen Pendlern, die ihren Weg zur Arbeit mit dem Rad bestreiten und dabei Wind und Wetter trotzen und auch bei Minusgraden noch im Stehen die Berge hinauffahren. Für mich wäre das nichts. 😉

 

Foto: „20160325“ von „Hoher“ (CC BY-NC-ND 2.0)

Veröffentlicht am 6. Dezember 2016 in Allgemeines, Persönliches und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Fahrradfahren ist immer gesund. Man muss aber das Wetter beachten))))

  2. Jan Einar Otten

    Hallo lieber Axel,

    habe gerade zufällig im Internet gesurft und bin zufällig über diesen Blog hier gestolpert… Ich konnte es kaum glauben als ich diesen Eintrag gelesen habe, aber ich bin mir fast sicher, dass du von mir sprichst.
    Vielen Dank für diese Ehre, es ist wirklich wunderbar in deinem Blog erwähnt zu werden.
    Auch wenn es manchmal wirklich schwer ist bei jedem Wetter zu fahren, bleibe ich mir treu. 😉

    Mit freundlichen Grüßen

    Dein Radfahrer Jan Einar Otten

  3. Das wäre ja tatsächlich in schöner Zufall.
    Gibt es ein Foto von Dir auf Deinem Rad?
    Hin und wieder konnte ich das Gesicht beim Vorbeifahren erkennen, so dass sich das schnell sicher stellen lässt.

Kommentar verfassen