Hornissen sind unpraktische Haustiere

In einem Schuppen, der wohl schon seit sehr langer Zeit nicht mehr genutzt wurde, ließen sich ein paar Hornissen nieder. Es schien ihnen dort so sehr zu gefallen, dass sie sich dort ungestört ausbreiten konnten. Die Folge war ein Hornissennest, dass in einer derartigen Größe in einem urbanen Umfeld sicher nur selten zu finden sein wird.

Es ist dann eine sicher nicht kleine Herausforderung, das Nest dieser Größenordnung wieder zu entfernen.
Das Video lässt vermuten, dass sich die Tiere über diesen Besuch ganz sicher nicht gefreut haben dürften. Allein der Sound bestätigt das.

Der Kammerjäger soll bei den Arbeiten angeblich nicht einen Stich abbekommen haben.
Ich wollte mit ihm – auch mit Schutzausrüstung – nicht wirklich tauschen.

 

.

Veröffentlicht am 29. November 2017 in Webstuff und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Hei Axel…Hornissen sind ein Erlebnis.Ich war bei einigen Umsiedlungen zum Fotografieren dabei.Anfangs hatte ich mächtig Angst.Aber wenn das Gebrumme und die Angriffe beginnen ist das Normal.
    Ich habe schöne Fotos davon.
    Kann ich dir mal zeigen.
    Gruß Dieter-DJ3DK

Kommentar verfassen