Blog-Archive

Kaum hat das neue Jahr angefangen…

…schon fasst man sich an den Kopf.

Das ging ja schon nach wenigen Minuten los. Denn nachdem wir vom Anstoßen und Feuerwerken wieder ins Haus kamen und uns noch schnell durch die TV-Landschaft zappten blieben wir zufällig bei RTL2 hängen und sahen die Live-Übertragung einer Silvesterfeier am Brandenburger Tor. Soweit so harmlos. Kurz darauf trat aber jemand auf, über den ich (zum Glück) bislang höchstens einmal im Vorübergehen gehört oder gelesen habe. Die Rede ist von Tim Toupet. Allein der Name ist ja schon schlimm genug. Was dann aber kam, war und ist kaum zu toppen: „Allee – Allee – Allee – Allee – Allee | Eine Straße, viele Bäume | Ja – das ist eine Allee!“
Dieses Lied toppt alles, was ich bislang an sinnlosem und albernen Titeln gehört habe. Wieviel Alkohol muss man zusich nehmen, um diesen Titel auch nur ansatzweise vertragen zu können? Vom Mitsingen oder ähnlichem mal ganz abgesehen. Wir hatten Glück und konnten mit einem Druck auf die Fernbedienung dem Spuk ein schnelles Ende machen. Aber gut. Nomen ist ja bekanntlich omen. Und hier ist der Name wirklich Programm. Tim Toupet… ja nee, is klar!

Das TV-Programm hält aber auch für die nähere Zukunft noch einiges mehr für uns bereit. Noch viel mehr niveauvolles Programm. So startet in Kürze z. B. die x-te Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ – als wäre diese komische Talentsuchsendung nicht gerade erst zu Ende gewesen. Aber der gute Herr Bohlen scheint mit diesem Format ja noch mehr als genug Geld zu verdienen, sonst würde er dies sicher nicht noch einmal machen. Mal davon abgesehen, dass man selbst von den Gewinnern nach 14 Tagen nichts mehr hört und diese schlicht und einfach in der Versenkung verschwinden. Erinnern wird sich an sie am Ende niemand mehr. Richtigen und dauerhaften Erfolg hatte bislang keiner und warum sollte das in dieser Runde anders sein?

Was aber noch viel schlimmer ist… Ab dem 11.1. gibt es auch noch die neue und 10. Staffel von „Big Brother“. Schaltet das eigentlich noch irgendwer ein? Sind nicht die letzten bekennenden Anhänger dieses TV-Schunds die, die sich für eine nicht unwesentliche Zeit dort einsperren lassen? Vielleicht haben wir ja Glück und irgendjemand verliert den Schlüssel zu der Bude? Zehn Staffeln und kein Ende.

Am besten man lässt die Glotze einfach aus. Denn ein solches Programm kann man nicht einmal seinem Hund zumuten. Und einen Hund haben wir noch nicht einmal. Glück für den Hund!

Naja, mal abwarten, ob es nicht doch noch irgendwo eine kleine Ausnahme gibt. Eventuell ja auch mal im Pay-TV. Denn für die GEZ-Gebühren möchte ich dann auch gerne mal was anständiges zu sehen bekommen.

Wir werden es erleben….