Blog-Archive

Mein erstes Mal…

… auf einer Ü30-Party.

Ü30 – ja, trifft zu. Und das sogar schon einige Jahre lang. Und so sind wir dann mit unserem kleinen Stammtisch zur Ü30-Party in die Mescheder Schützenhalle gefahren.
Ein roter Teppich empfing uns kurz nach 20Uhr und der Türsteher am Ende hatte keine Bedenken uns hinein zu lassen. Er wollte nicht mal unseren Ausweis sehen, um sicher zu stellen, dass wir wirklich schon zur Zielgruppe gehören. Sehen wir denn alle schon so alt aus?

Das Plakat für die Veranstaltung versprach einen Musik-Mix aus den 70, 80 und 90er-Jahren und aktuellem von heute.
Was wir dann aber den Abend über hören mussten, waren zum größten Teil und einer langen Abfolge Schlager, Schlager und noch mehr Schlager. All die Schlager, die ich meinen Ohren sonst gar nicht erst zumuten möchte. Musik aus den 80 und 90ern – also das, was ich mir eigentlich vorgestellt hätte, spielte nur eine Nebenrolle. Hier mal ein Titel von den Simple Minds, A-Ha, Madonna, Abba oder Bon Jovi. Damit hatte es sich im dann Groben aber auch schon. Die wirklichen Klassiker aus den 80ern gab es nicht. „Unsere“ Musik wurde gar nicht gespielt. Dazu zählen wir Depeche Mode, The Cure, Die Ärzte, KISS und viele andere mehr.
Am Publikum kann es nicht gelegen haben, denn die Tanzfläche war auch bei den wenigen guten Titeln der 80er gut bis sehr gut besucht. Aber klar, Massenkompatibel sind nun doch die Schlager, auch wenn sie sich alle gleich anhören. Aber vielleicht liegt es ja gerade daran?

Wir haben es auf jeden Fall bis kurz nach 1Uhr ausgehalten und sind zur Ablösung des Babysitters wieder zuhause angekommen.

Fazit:
Ü30 gerne wieder, aber dann bitte als Schlager freie Zone!